Die nächste Stage in der Muehle

Die erste Open Stage indoor in der Muehle nach Corona ist für den 10. September 2021 angesetzt.

Vorher ging leider nichts, denn die Kapazitäten der Außenbühnen sind begrenzt und die Kresslesmuehle selbst wird bis September geschlossen bleiben.

Für unsere Show bietet sich deshalb momentan kein Platz und Ort, aber das kann natürlich noch passieren: Vielleicht ergibt sich ja irgendwann und irgendwo eine unvermutete Lücke, die wir mit einem Open Air Event ausfüllen können.

Dann erfahrt ihr das sofort!

so long, fellows!

Newsletter bestellen

Hi, ab sofort könnt ihr jetzt wieder einen Newsletter abonnieren. Dazu einfach oben rechts im Header die Schaltfläche „Newsletter abonnieren“ klicken und die Prozedur ihren Gang nehmen lassen.

Ihr erhaltet dann regelmäßig alle wichtigen Informationen zu unseren Programmen und Special Features, wie z.B. zur Home Edition oder zu Konzerten und Events, die wir veranstalten, bei denen wir dabei oder für die wir Künstler suchen bzw. vermitteln!

Natürlich kann man den Newsletter hinterher jederzeit wieder loswerden, mit zwei einfachen Klicks.

Aber erstmal empfehlen wir, euch einfach mal anzumelden! Würde uns freuen!

Ein dreifach kräftiges Hurra

Es wird auch eine dritte Open Stage Online Edition geben, gesendet wird die im April.

Wann es nun weitergeht mit den Live-Shows wissen wir natürlich nicht und wohl auch sonst niemand.

Der Orgelmann RüDigger und das in die Tage gekommene, moderierende Hemdenfiasko

Wir gehen aber mal davon aus, dass selbst wenn es Lockerungen vor Ostern geben wird, die ganz sicher nicht so schnell im Veranstaltungssektor ankommen werden.

Habt trotzdem bitte Verständnis, dass ich eine strenge Auswahl treffen muss, denn es kommen nur 4-6 Künstler in die Show und wir zeichnen alles in der Muehle auf.

Ansonsten seid ihr natürlich alle gerne wieder am Start, wenn es irgendwann mal weitergeht.

Gruß

Der (leicht untersetzte) Moderator

Die Termine 2021

Nach langer Zeit melden wir uns wieder mal. Es ist ja auch nicht easy… wir können ja nix großartig Neues verkünden. Bis die Termine stehen, können wir uns aber mit unserer tollen Home Edition Open Stage behelfen. Schaut doch mal rein, wenn ihr es noch nicht getan habt:

Natürlich ist die ganze Home Edition großartig, hier geht´s zur Playliste:

Und nun zu den Terminen, die während der Corona-Zeit natürlich unter Vorbehalt stehen, momentan sind folgende Tage geplant, alles Freitage:

  • 5.3.
  • 9.04.
  • 14.05.
  • 11.06.
  • 09.07.
  • 10.09.
  • 08.10.
  • 12.11.
  • 10.12.

Es wird Karten bis auf weiteres nur im Vorverkauf geben (siehe unter www.kresslesmuehle.de).

Es sind noch genügend Auftritts-Slots frei, meldet Euch mit euer Performance an und seid dabei. Auf, vor, hinter oder von mir aus auch neben der Bühne: openstage@rekordcafe.com

see you!

Freitag bei uns!

dazu rudi vietz (gitarre, bayrischer gesang); kilian bühler (singer/songwriter); duo paprizka (musik und stimmung); selim gecgin (comedy), sowie natürlich rüDigger Frank an der showorgel

Ein Oscar für Zauberkünstler Louis von Eckstein

Große Ehre für Louis von Eckstein: Tony Hassini überreichte ihm bei einer Show bei Stuttgart den Merlin-Award.
Große Ehre für Louis von Eckstein: Tony Hassini überreichte ihm bei einer Show bei Stuttgart den Merlin-Award.Bild: Daniela Kleih

PLUS Seit elf Jahren verzaubert der Mentalist Louis von Eckstein aus Beuerbach sein Publikum. Zu seiner Show nahe Stuttgart reiste ein prominenter Gast eigens aus New York an.

Dieser Mann verzaubert sein Publikum. Es war bei Kunstpreisgala unserer Zeitung als der Magier Louis von Eckstein nicht nur Oberbürgermeister Mathias Neuner, sondern das gesamte Publikum im Foyer des Stadttheaters mit seiner Zauberkunst verblüffte. Er beherrscht die Kunst des Gedankenlesens sowie anderer mentalmagischer Kunststücke wie kaum ein Zweiter. Eine Bestätigung dafür erhielt er jetzt bei einer besonderen Show in Waiblingen bei Stuttgart. Dort erhielt der 40-Jährige die Auszeichnung „Best Mentalist Germany 2019“. Der Verleiher des Preises reiste dafür extra aus New York an.

Er hat schon die Tricks seines Großvaters bewundert

Schon als Bub hat Louis von Eckstein die kleinen Zaubertricks seines Großvaters bewundert. Später erinnerte er sich daran und begann – neben seinem Job im öffentlichen Dienst – seine Karriere als Zauberkünstler, bildete sich fort, baute nach und nach sein Repertoire aus und zauberte auf unzähligen privaten und öffentlichen Veranstaltungen. Die Verleihung des Merlin-Awards, des sogenannten „Oscars der Zauberkunst“, sei bislang der Höhepunkt seiner Karriere als Zauberer. Die International Magicians Society, die weltweit größte Vereinigung von Magiern, kürt alljährlich die Besten ihres Faches. David Copperfield, Siegfried & Roy sowie allerhand andere berühmte Namen tragen bereits diesen Titel. Und jetzt auch Louis von Eckstein, der in Beuerbach bei Weil lebt.

Derzeit schreibt Louis von Eckstein ein Buch

Auch wenn der 40-Jährige erst relativ spät seine Leidenschaft zur Passion machte, ist er kein Unbekannter der Szene mehr. Seit nunmehr elf Jahren steht er nicht nur auf deutschen, sondern auch auf internationalen Bühnen und verzaubert sein Publikum. Louis von Eckstein möchte seine Zuschauer aber auch außerhalb des Rampenlichts erreichen. Deswegen investiert er seit gut einem Jahr jede freie Minute in das Schreiben eines Buches. „Keine Sorge, es wird kein Fachbuch für Zauberkollegen“, sagt er im Gespräch mit unserer Zeitung. Vielmehr gehe es darum, die Magie auch außerhalb der Bühne aufrecht zu erhalten. Jeder, der sich mit Körpersprache und dem Durchschauen des Gegenübers auseinandersetzt, werde Gefallen daran finden.

Doch wie ist die International Magicians Society mit Sitz in New York auf den Magier aus Beuerbach aufmerksam geworden? „Ich habe mich mit einem Video einer meiner Shows in Österreich beworben“, sagt Louis von Eckstein, der, wie viele andere Zauberkünstler auch, Mitglied der International Magicians Society ist. Mit seinem Video sei er in die engere Auswahl in Deutschland gekommen. Tony Hassini, der Leiter dieser internationalen Vereinigung, wollte den 40-Jährigen aber live bei einer seiner Shows sehen.

Eineinhalb Jahre an der Show gefeilt

Eineinhalb Jahre feilte Louis von Eckstein an einem Programm, das Tony Hassini überzeugen sollte. Gemeinsam mit dem Hypnotiseur Marco Miele und dem Magier Kai Hildebrand organisierte er eine Show im Traumpalast in Waiblingen. „Wir sind drei komplett verschiedene Zauberkünstler und Charaktere“, sagt Louis von Eckstein. Und entsprechend unterschiedliche seien auch die jeweiligen Auftritte verlaufen. Der 40-Jährige zeigte unter anderem jene Vorführung mit einem Würfel, mit der er schon das Publikum der Kunstpreisgala in Landsberg verzauberte. Seinerzeit erriet er die von Oberbürgermeister Neuner gewürfelten Zahlen, ohne die Würfel gesehen zu haben.

Seine Tricks bleiben ein Geheimnis

Teil seiner Show war eine Vorhersage, wie er sie auch schon im Frühjahr bei einem Auftritt in Landsberg gezeigt hatte. Damals gab Eckstein gleich zu Beginn des Abends einen verschlossenen Umschlag an einen Gast weiter, der ihn gut bewachen sollte. Am Ende des Abends erhielt eine Frau im Publikum ein Bild zum Ausmalen. Die unterschiedlichen Farben wählte sie selbst, der Zauberer sah nicht welche. Das Bild zeigte einen Mann. Die Frau zeigte das Bild dem Publikum, dann wurde der verschlossene Umschlag geöffnet. Das Verblüffende daran: Das Bild darin war mit den gleichen Farben, an den gleichen Stellen ausgemalt. Wie Eckstein das macht, bleibt sein Geheimnis.

Nicht nur dem Publikum in Landsberg und den rund 200 Besuchern in Waiblingen, sondern auch dem weit gereisten Gast aus New York gefiel die Show des Mentalisten aus Beuerbach. Gleich im Anschluss an die Vorführung im Traumpalast überreichte Tony Hassini den Merlin-Award in der Kategorie Mentalist an Louis von Eckstein. „Für mich ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen“, sagt der 40-Jährige und freut sich über den „Oscar der Zauberkunst“.

Open Stage am 16.10.!

https://www.facebook.com/events/2768996900091555/

Der nächste Versuch! Es ist dabei sehr wichtig, dass ihr Euch Eure Karten schon frühzeitig sichert, damit wir wissen, ob sich das ganz lohnt und die Sache steigt. Also so früh wie möglich Karten kaufen!Das könnt ihr über die Kresslesmuehleseite ganz einfach und problemlos machen: www.kresslesmuehle.de

Bei unter 30 Kartenverkäufen bis kommenden Mittwoch abend müssen wir leider wieder absagen. Unterstützt uns, macht mit, haltet die Bühne am Leben! Danke und bis dann!

DIE TERMINE BIS ENDE 2020

Die Termine stehen während der Corona-Zeit natürlich unter Vorbehalt, momentan sind aber nach den jüngsten Lockerungen folgende Termine gesetzt:

Freitag, 11. September 2020
Freitag, 16. Oktober 2020
Freitag, 06. November 2020
Freitag, 11. Dezember 2020

Es wird Karten bis auf weiteres nur im Vorverkauf geben (siehe unter www.kresslesmuehle.de).

see you!

Es sind noch genügend Auftritts-Slots frei, meldet Euch mit euer Performance an und seid dabei. Auf, vor, hinter oder von mir aus auch neben der Bühne: openstage@rekordcafe.com